Zusätzliche Probleme in der Ortsdurchfahrt Mihla 

Es war vorauszusehen: Die teilweise Sperrung der Ortsdurchfahrt in Behringen im Zusammenhang mit dem dortigen Kanalbau wird für eine zusätzliche Belastung auf der L1016 in Mihla führen. 

So ist es nun gekommen. Bereits in der ersten Woche nach Ostern wurden gleich an einem Tag einer der Poller, die in der Neustadtstraße zum Schutz der Gehwege aufgestellt sind, völlig zerstört und eine Einfassungsmauer wenig später angefahren. Zwar haben sich die Verursacher inzwischen gemeldet, aber sicher war dies erst der Anfang. 

Obwohl die Umleitung nicht durch Mihla geführt wird, werden viele LKW-Fahrer diesen Weg nutzen, um so zum Ziel zu kommen. 

Deshalb hatten die Verantwortlichen des Straßenbauamtes im Zusammenhang mit einem Ortstermin der Behringer Bürgerinitiative mit der Ministerin Keller vor einigen Wochen den Mihlaer Vertretern, Bürgermeister Lämmerhirt und Gemeinderat Oliver Rindschwentner waren Teilnehmer, angeboten, beim Auftreten von Problemen über verkehrsberuhigende Maßnahmen gemeinsam nachzudenken. Dieses Angebot wurde nun im Gemeinderat diskutiert und soll umgehend in Anspruch genommen werden. 

Entsprechende Schreiben sollen rasch auf dem Weg gebracht werden, vor allem vor dem Hintergrund, dass die Bauarbeiten in Behringen, mit einigen zeitlichen Unterbrechungen, über vier Jahre andauern werden. 

Zusätzliche Probleme in der Ortsdurchfahrt Mihla 

Zum wiederholten Male umgefahren, dieses Mal aber völlig; der Poller in der Neustadtstraße. 

- Ortschronist -

 

 

 

 

 

 

 

 

Mihla,03. 05. 2017 zurück zur Chronikübersicht