Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Zugverkehr in der „Goldenen Aue“ 

Anfang Januar trafen sich in Mihla erstmals gut 30 Modellbahnfreunde des Vereins HO Modellbauforum zu ihrem Wintertreffen in der „Goldenen Aue“. 

Letztmalig machte die Bahnhofstraße ihrem Anspruch vom Namen her alle Ehre! 

Für ein Wochenende wurde dort große Eisenbahntechnik gezeigt und der Fahrbetrieb nach genauen Plänen durchgeführt. 

Zielstellung des Vereins ist es, die ernsthafte Auseinandersetzung mit der Realität des Eisenbahnbetriebes zu suchen. Um entsprechende Modellstreckenkilometer zu erreichen, werden genormte Modulkästen in Form von End- und Zwischenbahnhöfen sowie Streckenmodulen aneinandergereiht. Dann läuft alles nach einem Fahrplan ab, der von einem Dispatcher koordiniert wird. Dem Gelingen des Zugbetriebs ist am Ende alles untergeordnet. Eine ganz tolle Geschichte, bei der man neben der Disziplin der „Eisenbahner" aber auch wunderschöne Modelle und Landschaften erleben konnte. 


Alle Mitglieder in emsiger Geschäftigkeit: Die Strecken werden im Saal und im Bürgerhaus aneinandergebaut, bald kann der fahrplanmäßige Dienstbetrieb beginnen. 


Eine Dampflok BR 71 vor einem schweren Güterzug in voller Aktion. 

Alles klappte wunderbar, die Zusammenarbeit der Mitglieder untereinander, mit der Gemeinde, die wegen des nicht vorhandenen Auewirts die Verpachtung der Räumlichkeiten durchführte. Immer wieder kam es zu Fachgesprächen. Die Mitglieder des Vereins aus ganz Deutschland kennen sich untereinander recht gut, trotzdem gibt es immer wieder Gesprächsstoff über neue Modelle und Landschaften. 


Viele Details konnten bestaunt werden. 

Gäste sind übrigens gern gesehen, aber darum geht es eben den Modellbahnern nicht in erster Linie. 

Der Verein will auf jeden Fall wiederkommen. 

- Ortschronist -