Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Letzter Neujahrsempfang in gewohnter Weise in Mihla 

Für Dienstag, den 28. Januar, haben Kirchgemeinde und Politische Gemeinde in Mihla zum traditionellen Neujahrsempfang eingeladen. 

Dies wird nach der Bildung des Amtes Creuzburg der letzte in diesem Ablauf sein. Zwischen den Bürgermeistern des Amtes Creuzburg wurde bereits im letzten Jahr abgestimmt, diese Tradition aber auf keinen Fall aufzugeben. So könnte im Wechsel einmal ein solcher Empfang auf der Creuzburg und dann wieder in der „Goldenen Aue“ in Mihla stattfinden, natürlich mit Einbindung der Gemeinde Ebenshausen. Die Entscheidung darüber muss allerdings der noch zu wählende Stadtrat fassen. 

   
Rückblick: Neujahrsempfang 2019 in der Mihlaer „Goldenen Aue“. 

In diesem Jahr konnte für die Festrede Herr Bürgermeister Reinz aus Treffurt gewonnen werden. Er wird, passend zur Situation des Jahres 2020, zu den Erfahrungen der früheren Grenzgemeinde Treffurt mit der Wiedervereinigung sprechen und dabei auch aus Sicht der langjährigen Einheitsgemeinde Treffurt das Amt Creuzburg in den Fokus nehmen. 

Wie in jedem Jahr begrüßen Pfarrer Hoffmann und Ortsteilbürgermeister Lämmerhirt die Gäste aus Politik, Wirtschaft, der Kirchgemeinde, die früheren Ehrenamtspreisträger sowie alle Gäste aus der Öffentlichkeit. Pfarrer und Bürgermeister lassen dann das letzte Jahr 2019 Revue passieren, auch in diesem Jahr sind dazu etliche aussagefähige Bilder eingeplant. 

Grußworte der Gäste können gesprochen werden und als weiterer Höhepunkt wird die Verleihung des Ehrenamtspreises 2019 für einen/eine besonders engagierte/n Vertreter/in aus der Bürgerschaft anstehen. 

Den Abschluss des Neujahrsempfanges bilden dann „Gespräche beim Imbiss“.

Der gesamte Abend wird musikalisch begleitet durch den Posaunenchor „St. Martin“ und wie zu hören war, in diesem Jahr gemeinsam mit dem Posaunenchor aus Treffurt auf der Bühne der „Goldenen Aue“. 

- Ortschronist -