Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Orkantief „Sabine“ war milde gestimmt 

Die Wetternachrichten für das zweite Februarwochenende konnten schon Sorgen bereiten: Orkantief „Sabine“ sollte uns besuchen, mit allen vorstellbaren Wirkungen. 

Unruhe auch bei der Abrissfirma, die gegenwärtig am „Schwan“ arbeitet. Ein Gerüst steht am Gebäude, dieses ist ohne Dach, ein Bauzaun an der Hauptstraße… Die Bauleitung ließ daher am Samstag nochmals alles festmachen und trotzdem blieben Sorgen. 

Dann kam alles nicht so schlimm. Zwar musste die Feuerwehr ausrücken, an einigen Gebäuden entstanden Dachschäden, am Wartehäuschen „Mihlaer Post“ flogen einige Ziegeln weg, aber alles in allem blieb es noch beherrschbar. 

Der Bauhof war dann zu Beginn der Woche unterwegs, um die Radwege von Ästen zu säubern. Diese Tätigkeiten werden noch wiederholt werden müssen, denn der Sturm soll auch die nächsten Tage noch anhalten. 

Trotzdem: „Sabine“ war uns milde gestimmt! 


Am Dach des Buswartehäuschens in der Feldstraße gab es leichtere Sturmschäden. Hier war die Feuerwehr im Einsatz.


Beim „Schwan“ ging alles gut. Das Dach wurde hier nicht beschädigt…

- Ortschronist Mihla -