Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Der 1. Mai ganz anders 

Was war das für ein merkwürdiger Maifeiertag 2020! Sonst immer ein Höhepunkt in der Region nach dem anderen; Eröffnung der Paddelsaison auf der Werra mit dem traditionellen Anpaddeln der Mihlaer Wassersportfreunde an der Creuzburger Werrabrücke, Hainichlauf und in diesem Jahr der 2. Werramarathon mit dem Start in Mihla und auf dem Propel, wo sich der Mihlaer Karnevalsclub mit einem zünftigen Frühschoppen zeigte, alles fand nicht statt in diesem Jahr. 

Überall gespenstische Ruhe und der Hinweis, dass man im nächsten Jahr weitermachen wolle…

Nun auch noch Regen nach langen Wochen einer Frühjahrsdürre. Nur wenige Menschen zog es daher in die Natur hinaus, die sich regelrecht über das erste Wasser von oben gefreut haben dürfte. 

Schon gar nicht zu denken war an Gaststättenbesuche oder feiern im Biergarten oder bei Bauer Börner im Mihlaer Tal. Gerade für die Gastronomie sind noch keine Perspektiven für einen Neustart bekannt und das, wo Himmelfahrt und Pfingsten vor der Tür stehen! Hier wäre im Interesse aller sicher ein Lösungsansatz ganz wichtig! 

Trotzdem sollten wir nicht resignieren, sondern versuchen, aus der Situation im Interesse aller das Beste zu machen. Trotzdem nach vorne schauen. Die Organisatoren des 2. Werramarathons bieten zum Beispiel eine Lösung an, wie trotz des Ausfalls des Laufwettbewerbs mit individuellen Eigenleistungen Urkunden für die Werramarathonstrecke erworben werden können. Die Wassersportfreunde haben per Rundbrief mitgeteilt, dass das Anpaddeln nachgeholt werden würde, und wenn es im Dezember bei Eisgang auf der Werra sei! Also nicht unterkriegen lassen. 

Einen herzlichen Dank an alle, die es mit viel Einsatz tagtäglich ermöglichen, dass unser Leben unter diesen Umständen so normal wie möglich weitergehen kann! 

- Rainer Lämmerhirt -
Ortschronist und Ortsteilbürgermeister von Mihla