Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Ausbau der Lauterbacher Straße beginnt in 2021 

Die letzten Beratungen mit den Planern und Auftragsgebern hat positive Ergebnisse für den 2. Bauabschnitt des grundhaften Ausbaus der Lauterbacher Straße ergeben. 

Nach langen Diskussionen sind die Weichen von allen Beteiligten nun so gestellt worden, dass im Sommer 2021 Baubeginn sein kann. Die entsprechenden Ausschreibungen für die Gemeinschaftsaufgabe zwischen dem Straßenbauamt des Landes Thüringen, der Stadt Amt Creuzurg und dem Abwasserverband Obereichsfeld in Heiligenstadt werden so vorbereitet, dass diese den Kanal von der Einmündung der Pfarrmünsterstraße bis zur Lauterbacher Mühle erneuern, die Stützmauer am Hang der Lauterbacher Straße auf Kosten des Landes neu errichtet und die Stadt Amt Creuzburg den Gehwegbau und die Erneuerung der Straßenbeleuchtung übernimmt. Diese Maßnahme wird mit der Nachbargemeinde Lauterbach noch genauer abgestimmt, denn an einem Teil der Lauterbacher Straße verläuft der linksseitige Gehweg auf Lauterbacher Flur. Auch das Problem der Außengebietsentwässerung im Bereich der Lauterbacher Mühle soll gemeinsam angegangen werden. Geplant ist weiterhin, die bisherigen Bedarfshaltestellen auszubauen. 

Diese Ergebnisse wurden nach langen Gesprächen erreicht. Die Stadt Amt Creuzburg sieht die jetzige Lösung als die einzig sinnvolle an. Alle anderen zwischenzeitlichen Varianten seien den Bürgerinnen und Bürgern nicht verständlich erklärbar gewesen. 

Unklarheiten gibt es noch zu einem genauen zeitlichen Ablaufplan. Dieser kann sicher erst nach der Vergabe der Bauleistungen gemeinsam mit den Baufirmen konkretisiert werden. Allein die Sanierung der Stützmauer wird viel Zeit in Anspruch nehmen, sodass man davon ausgeht, dass sich die Bauarbeiten bis Ende 2022 mit einer Winterunterbrechung hinziehen werden. Die Befahrbarkeit der Landesstraße soll nach diesen Vorstellungen zwischenzeitlich wiederhergestellt werden. 

Die Umleitung des innerörtlichen Verkehrs und des Busverkehrs wird dann über die Ziegeleistraße erfolgen, für die Fußgänger, vor allem die Lauterbacher Schulkinder, soll ein Weg über die Pfarrwiese eingerichtet werden. Hier laufen die Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern. 

Zum Abschluss der Gespräche erklärte Bürgermeister Rainer Lämmerhirt, die Stadt habe immer auf die Umsetzung der Baumaßnahme gedrungen. Nun sei dies so, wie von der Stadt erwartet, möglich geworden. Nun müsse es darum gehen, alle Kraft darauf zu verwenden, noch bestehende Hindernisse und Probleme gemeinsam zu lösen. 

- Ortschronist Mihla -