Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Ruhe im Schwimmbad 

Wer glaubt, dass nach dem Ende der Freibadsaison in Mihla einfach der Schlüssel im Tor umgedreht wird und das war es, der wird sich enttäuscht sehen. Nach einem kurzen Urlaub für die Angestellten nach einer schweren Saison standen dann wie in jedem Jahr noch zahlreiche Arbeiten an, um das Bad winterfest zu machen: Grundreinigung der Gebäude, Absenken des Wasserspiegels und Einfüllen des Überwinterungsmittels, Stilllegen der Technik, Winterfestmachung, anstehende Reparaturen... 


Der Rasen im Schwimmbad entwickelte eine enorme Wachskraft, so dass der Bauhof auch Anfang November noch einmal mähen musste. 

Hinzu kam, dass in diesem Herbst die Solarheizung durch eine Fachfirma in Ordnung gebracht werden musste. Im Technikgebäude wurden zwei Pumpen ausgewechselt und der Bauhof führte noch einen Grünschnitt des Rasens durch. 

Ein ganz besonderes Problem: Obwohl vor der Saison ein neuer Zaun gesetzt wurde, drangen vom benachbarten Maisfeld mehrfach Wildschweine ein und verwüsteten die Liegewiesen! Dem Personal bot sich ein unbeschreiblicher Anblick! Daher wurde nun auch die letzte Durchschlupfmöglichkeit im Zaun geschlossen. Vielleicht spricht es sich ja auch bei den Wildschweinen herum, dass das Bad nunmehr geschlossen hat! 


Heike Kasper, seit August die verantwortliche Angestellte im Bad, im Technikbereich bei der Winterfestmachung. Schwimmmeisterin Isabel Endregat ist inzwischen pünktlich zur Lauterbacher Kirmes Mutter geworden, herzlichen Glückwunsch! 

Anfang November erfolgte dann die Abnahme des Bades durch den Bürgermeister. Nunmehr ist wirklich Winterruhe eingekehrt, bis zum März im nächsten Jahr... 

- Ortschronist -