Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Festakt bei  Fresenius Kabi in Mihla 

Mit einem Festakt unter Teilnahme von Mitgliedern des Vorstandes, der Firmenleitung, Mitarbeitern an den Standorten Hersfeld und Mihla, dem Generalauftragnehmer Vollack, dem Wartburgkreis, anwesend war der 1. Kreisbeigeordnete Udo Schilling, und der Gemeinde Mihla wurde am 1. Dezember die neue Halle am Standort Mihla feierlich übergeben. 


Während des Festaktes: Von links Vorstand Mats Henriksson, Werkleiter Thomas Rübsam und Vorstand Dr. Christian Hauer. 


Bürgermeister Lämmerhirt bei seinem Grußwort. Links der 1. Kreisbeigeordnete Herr Schilling. 

Mats Henriksson, Vorstand Unternehmensbereich Fresenius Kabi, und Vorstand Dr. Christian Hauer betonten in ihren Ansprachen, dass die Investition von über 10 Millionen Euro am Standort Mihla die richtige Entscheidung gewesen sei. Mit der damit verbundenen Verbesserung der Logistik sei nicht nur der Standort in Mihla gesichert, sondern insgesamt verbesserten sich dadurch die Wettbewerbsbedingungen ganz entscheidend. 

Die Vorstände unterstrichen weiter die zielführende Zusammenarbeit mit dem Generalauftragnehmer Vollack und mit der Gemeinde Mihla. 

Mihlas Bürgermeister Rainer Lämmerhirt bedankte sich für diese Entscheidung, in Mihla zu investieren. Er hob die effektive Zusammenarbeit sowohl mit Fresenius Kabi, hier besonders mit dem Werkleiter Thomas Rübsam, und der Firma Vollack, besonders dem Bauleiter Kai Kowalske, hervor. 

Besonders erfreue es ihn, dass mit der Firma Vollack Wertschöpfung und Nachhaltigkeit in der Region verbleiben. Er betonte die gemeinsam mit der Werkleitung betriebene offene Umgangsweise zum Bauvorhaben, dass in einem Mischgebiet liege und daher viele Interessen tangiere. 


Enthüllung der Skulptur "Gemeinsam Wirken" durch Kai Kowalske von der Firma Vollack und den Vorständen von Fresenius Kabi. 

Bauleiter Kai Kowalske übergab im Anschluss eine von dem Künstler Andreas Heimling geschaffene Skulptur "Gemeinsam Wirken", die ihren Standort vor dem Firmeneingang gefunden hat. 

- Ortschronist -