Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Der MDR filmte im „Roten Schloss“ 

Vor genau 5 Jahren wurde der „Förderverein Rotes Schloss Mihla“ gegründet. Damals war ein Filmteam des MDR aus diesem Anlass nach Mihla gekommen und im und am „Roten Schloss“ gefilmt. Daran erinnerte sich der damals verantwortliche Redakteur und so kam es, dass Anfang Februar erneut im Schloss gefilmt wurde. 

Mit Einverständnis des Eigentümers, des Landratsamtes, führten Vereinsvorsitzender Oliver Rindschwentner und Bürgermeister Rainer Lämmerhirt die MDR-Filmer durch das Schloss. Sie berichteten über die bisherigen Aktivitäten des Vereins, die Schlossnächte, in diesem Jahr die Fünfte, aber auch über Arbeitseinsätze und Entwicklung von Nutzungskonzepten und über Gespräche mit Ministerien und Verantwortlichen. Ein Prospekt zum „Roten Schloss“ wurde gedruckt und im Torhaus künden Infotafeln über die Geschichte des Gebäudes und über die Arbeit des Fördervereins. 


Das Filmteam des MDR mit Vereinschef Oliver Rindschwentner (rechts) und Bürgermeister Rainer Lämmerhirt im Schlosshof. 

Obwohl in den letzten Jahren durch eine enge und verständnisvolle Zusammenarbeit mit dem Landratsamt etliche Erhaltungsarbeiten durchgeführt werden konnten, zurzeit laufen die Reparaturen an den Dächern, um die dort vom Orkan "Friederike" angerichteten Schäden zu beheben, geht der Verfall der Gebäudesubstanz rasch voran. Dies ist vor allem in Innern der Gebäude unschwer zu erkennen. 

Auch Landrat Reinhard Krebs wurde in Bad Salzungen vom Filmteam befragt. Der Beitrag mit vielen aktuellen Aufnahmen von der baulichen Situation des Schlosses wurde dann am Freitag, dem 9. Februar ab 19.00 Uhr im "Thüringen-Journal" ausgestrahlt und kann in der Mediathek des MDR eingesehen werden. 

- Ortschronist -