Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Förderverein des Dr. Ernst-Wiedemann-Bades Mihla beriet 

Zur Jahreshaupt- und Wahlversammlung konnte die Vorsitzende Isabel Endregat genau 50 Prozent der 24  Mitglieder im Mihlaer Rathaus begrüßen. 


Vorstandsmitglieder, Anke Böhnhardt, Heike Kasper und die Vorsitzende Isabel Endregat. Links Andreas Böhme, der gemeinsam mit Eckhard Bätzel die Kasse prüfte. 

Sie gab den Bericht zur Jahreshauptversammlung und konnte darin von einer durchwachsenen Freibadsaison 2017 berichten. Der schwierige Sommer mit nur wenig zusammenhängenden Badetagen führte dazu, dass nur gut 18.000 Besucher gezählt wurden. Das war ein Rückgang von über 30 Prozent zum Vorjahr. 

Gut entwickelt habe sich der Zeltplatz mit stabilen Übernachtungszahlen. 

Vom Verein wurde der Arbeitseinsatz zur Vorbereitung der Saison organisiert, an dem gut 30 Helfer teilnahmen. Das Anbaden am 20. Mai 2017, bei 17 Grad Wassertemperatur und einigen Badegästen. 

Ein Konzert auf der Bühne am Bad fand statt, vom damaligen Mihlaer Gastwirt Frank Wiener organisiert, allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Vorerst ist in diesem Jahr keine Veranstaltung auf der Bühne geplant. 

Durch Mitglieder des Vereins konnten insgesamt 52 Schwimmabzeichen "Seepferdchen" sowie weitere Schwimmabzeichen in Bronze und Silber abgenommen werden. 

Der Verein unterstützte die Gemeinde, so wie in der Satzung vorgesehen, bei der Absicherung des Freibadbetriebes. So übernahm der Förderverein die Finanzierung einer Helferstelle, bezahlte die Anschaffung neuer Fahrradständer im Eingangsbereich und kümmerte sich um die Werbetafeln. Hier sind noch vier neu zu vergeben, aber Isabel Endregat konnte mitteilen, dass positive Gespräche laufen. 

Als wichtigste Neuanschaffung ist der Kauf eines dringend benötigten Bodenstaubsaugers beauftragt. Hier arbeitet der Verein eng mit der Gemeinde zusammen, die nicht unerheblichen Kosten des Kaufs werden finanziell unterstützt. Weiterhin laufen die letzten Arbeitsschritte für einen neuen Internetauftritt für das Freibad. Noch vor dem Start in die Saison, die Ende Mai vorgesehen ist, wird die Seite öffentlich sein. 

Anke Böhnhardt gab den Kassenbereicht. Der Verein steht auf solider Basis und kann auch in diesem Jahr seine Unterstützung des Schwimmbadgedankens fortsetzen. Nach dem Bericht der Kassenprüfer erhielt der Vorstand einstimmige Entlastung. 

- Ortschronist