Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Festakt zum 20-jährigen Jubiläum des Nationalparks Hainich im Erfurter Kaisersaal

 

Ein rundum bezauberndes Fest feierte vorgestern der Nationalpark Hainich anlässlich seines 20. Geburtstages im Erfurter Kaisersaal. Von rund 200 Gästen aus Politik, Naturschutz, Wirtschaft und Tourismus ließ er sich besingen und hochleben. Grußworte hielten der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow, Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund und der Vorsitzende der "Welterberegion Wartburg Hainich" Bernhard Bischof. Als Festredner war Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesumweltministerium, angereist.

Nationalparkleiter Manfred Großmann zeigte die beeindruckende Entwicklung von der Idee zu einem Nationalpark Anfang der 90er Jahre und seiner Gründung am 31.12.1997, über die Ernennungen als UNESCO-Weltnaturerbe im Jahr 2011 bis hin zum 20. Jubiläumsjahr 2018, einer Entwicklung, die ohne die zahlreichen Wegbegleiter so nicht möglich gewesen wäre. "In den wundervollen Räumlichkeiten und im Garten des Kaisersaales haben wir unseren Nationalpark würdig gefeiert, bewusst im Herzen der Landeshauptstadt. Das Jubiläum nehme ich gern als Anlass zum Danke sagen an meine Mitarbeiter und die vielen Mitstreiter, die sich seit Jahren für den Nationalpark und den Naturschutz in Thüringen stark machen." 

Begrüßt und eingestimmt wurden die Gäste von der Waldfee Susanne Merten und den zwitschernden Baumvögeln der Künstlergruppe Pantao. Moderatorin des Abends war die Bad Langensalzaerin Mary Fischer, die in ihrer Paraderolle als Herzogin Friederike, auf unnachahmlich spritzige Art durch den Festakt führte. Nach dem offiziellen Teil feierten die Gäste im herrlich illuminierten Garten des Kaisersaals bei Speis und Trank weiter. Die musikalische Umrahmung des Festaktes übernahm das Celloquartett der Musikschule Erfurt unter Leitung von Barbara Kermer. 

Nach dem Motto "Nach dem Fest ist vor dem Fest" wird bereits das große Nationalparkfest im Urwald Life Camp auf dem Harsberg bei Lauterbach am 17. Juni vorbereitet. Alle großen und kleinen Nationalparkfans sind herzlich eingeladen. Das vielseitige Programm bietet Unterhaltung für jede Altersgruppe: Natur-Spiel und -Spaß, Bogenschießen, Ponykutsche-Fahren, Kindertheater, Falkner-Schau, Aktionen der Junior Ranger des Nationalparks und geführte Wanderungen. Ein bunter Markt bietet ganztägig dekorative und leckere Produkte an, die Nationalpark-Partner sorgen für das leibliche Wohl und für die angenehme musikalische Umrahmung sorgt u.a. die Gruppe "Spätlese". Der Eintritt zum Nationalparkfest ist frei. 

Manfred Großmann