Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Sommermusical der Haineck-Grundschule Nazza in diesem Jahr auf dem Harsberg 

Im letzten Jahr entführte die Haineck-Grundschule Nazza ihre Gäste in der Mihlaer St. Martinskirche in das schwierige Thema der kindgerechten Auseinandersetzung mit Martin Luther.  "Passwort Reformation" versprach dies alles und hielt noch viel mehr, wie der große Applaus und die Spendenfreudigkeit des Publikums vor einem Jahr bewies. 

Die Sommermusicals der Nazzaer Schule sind schon seit langer Zeit ein regelrechter Selbstläufer geworden. Im Ergebnis einer Projektwoche zum Thema "Indianer" entstanden, binden sie alle Kinder der Schule ein. Der Chor unter Leitung von Musiklehrerin Frau Ingrid Nickol und die Musikanten, unterstützt von ehemaligen Schülern und Pfarrer Stephan, mit Ricarda Kappauf waren auch in diesem Jahr bestens aufeinander abgestimmt und zeigten Glanzleistungen. Das traf auch für die schauspielerischen Auftritte der Haupthelden zu. 


Das Thema "Indianer" stand in diesem Jahr im Mittelpunkt. Noch lebt der Stamm der Komantschen in ihren Tipis... 


Nu Tao (Mitte) muss drei Tage allein in der Wildnis leben, eine Probe, um erwachsen zu werden. 

Passend zum Jubiläum des Nationalparks und zum Thema, einer Geschichte um den Indianerjungen Nu Tao, der den Schritt zum Erwachsenen geht und dabei von weißen Goldjägern verfolgt wird, stand die Natur im Mittelpunkt. "NuTao - Kind der Erde" machte im Titel bereits das Problem sichtbar: Können die Indianer weiter wie bisher leben oder müssen sie den Weg der Weißen wählen, in "Steinzelten" zu wohnen...? 


Im Hintergrund der Chor und ein Tanzbild. Allen Schülern machte es sichtbar Spaß! 

Die jungen Schauspieler schlüpften in einer überzeugenden Darbietung in verschiedene Rollen. Alle Texte auswendig gelernt und das waren nicht wenige! Ein nicht endender Beifall aus dem sehr zahlreichen Publikum belohnte diese Leistungen. 

Viel Dank gab es von Schulleiterin Frau Dubiel auszusprechen. An die Kinder, ihre Kollegen, die Eltern, an alle, die geholfen hatten. Besonders bemerkenswert die wunderbaren Kostüme und die Dekoration im "Nakundu"- Saal der Jugendherberge, in den man wegen des unbeständigen Wetters mit viel Unterstützung der Mitarbeiter der Herberge um Herrn Harting kurzfristig umgezogen war. 

Vielen Dank und nun schöne Sommerferien! 

- Ortschronist -