Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Neuer Kontaktbereichsbeamter für Creuzburg und Mihla eingeführt 

Nachdem Hauptmeister Kaßner bereits seit Dezember in Creuzburg und Mihla als Kontaktbereichsbeamter Dienst tat, beide vorherigen Polizeibeamten waren in Ruhestand gegangen, war es nun Mitte Februar offiziell und damit amtlich. 


Hauptmeister Kaßner (links) bekommt die Ernennungsurkunde zum Kontaktbereichsbeamten für Creuzburg und Mihla durch den Behördenleiter Günther Lierhammer übergeben. 

Im Sitzungszimmer des Mihlaer Rathauses erhielt der neue Kontaktbereichsbeamte seine Ernennung ausgesprochen. Dazu waren die jeweiligen Dienststellenverantwortlichen aus Eisenach und Gotha angereist. Der Chef der Polizeiinspektion Gotha, Günther Lierhammer überreichte in Beisein von Marcus Bürgel, PI Eisenach, und weitere Verantwortlichen aus der BI nahmen an der Verleihung der Ernennungsurkunde teil. Zuerst hatte Bürgermeister Rainer Lämmerhirt als Hausherr die Fortsetzung der Kontaktbereichsstelle begrüßt und die aus seiner Sicht nötigen Aufgaben umrissen. Darin wurde er von Creuzburgs Bürgermeister Ronny Schwanz unterstützt, der die Aufgaben speziell für die Stadt Creuzburg erläuterte. 

Günther Lierhammer begründete aus Sicht der Polizei die Notwendigkeit solcher Dienststellen, nicht, weil die Region besonders anfällig für Strafdaten sei, sondern weil es vor allem um Kontakte vor Ort mit den Bürgern und um staatliche Präsenz gehe. 

Hauptmeister Kaßner nimmt immer am Dienstag von 16.00 bis 18.00 Uhr in Mihla und am Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr die Sprechstunden wahr. 

Nach der Einführung ließen es sich die Polizeioffiziere nicht nehmen, durch das Museum im Mihlaer Rathaus geführt zu werden. Hier waren viele positive Meinungen zur Ausstellung zu hören.


Gruppenfoto mit den Verantwortlichen der PI Gotha und Eisenach, dem neuen KoBB und den Bürgermeistern von Creuzburg und Mihla zum Beginn der Amtszeit. 

- Ortschronist -