Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Baumschäden durch den Spätwintersturm auch in Mihla 

Die schweren Stürme Mitte März richteten auch in Mihla einige Schäden an. Neben beschädigten Dächern traf es den bereits im letzten Jahr arg in Mitleidenschaft gebrachten Waldbestand im Mihlaer Tal. 

Im dortigen Fichtenrain gingen weitere Nadelholzstämme zu Bruch. Kaum war es gelungen, die meisten Schäden von Sturm „Friderike“ zu beseitigen, hinzu kam dann im Sommer der Borkenkäferbefall, da fällte nun der Sturm etliche der noch stehenden Nadelbäume. 

Auch im Löhgen im Bereich des Mihlaer Schwimmbades entwurzelte der Baum sogar alte und starke Stämme. 

Forstmitarbeiter und Bauhof hatten alle Hände voll zu tun. 


Sturmschäden im „Fichtenrain“ im Mihlaer Tal. 


Im Mihlaer Freibad entwurzelte der Sturm sogar solche Bäume! 

-Ortschronist -