Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Erinnerungen an frühere Hochwasser 

Nach den Schneemassen, die uns der Februar dieses Jahres brachte, wurde häufig darüber diskutiert, was passiert, wenn das alles auf einmal taut. Da waren dann auch gleich die vielen schlimmen Erinnerungen vor allem der Mihlaer Bachanwohner wieder aktuell. 

Aber es ging gut aus. Der Boden war unter den Schneemassen nicht gefroren und das Schmelzwasser konnte so gut in den Boden einsickern. Die Natur wird sich gefreut haben! 

Trotzdem, aus dem Fotoalbum von Frau Elisabeth Pillich vom Bach drei Ansichten, was das Hochwasser dort anrichten konnte. Besonders schlimm war es, wenn Wasserhosen auf den Feldern um Mihla niedergingen oder wenn tatsächlich das Tauwetter auf gefrorenen Boden traf und die Werra wegen der Schneeschmelze ohnehin Hochwasser führte… 

Beeindruckende und schlimme Erinnerungen, die man sicher nicht wieder erleben möchte: 


Eine ältere Aufnahme von einem Lauterhochwasser. Der Blick geht von der „Badergasse“ entlang der Lauter. „Land unter! Nebenbei, die Fachwerksubstanz ist schon beeindruckend! 


Kaum zu glauben, was sich auf dem Foto vor dem Anwesen von Familie Pillich abspielt! Wir blicken auf die Lauterbrücke der Landesstraße am früheren „Bachkonsum“. 


Während der Lautersanierung kam es zu diesen Aufnahmen. Damals entwickelten sich die Brücken zu Problemzonen, da sich dort Betonplatten und ganze Bäume querlegten. Vielen Dank für die Bilder an Frau Pillich! 

- Ortschronist Mihla -