Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Kirmesrätsel - Ulanen und Dragoner als Vorreiter in Mihla und Lauterbach? 

Die Kirmesgesellschaften in Lauterbach und Mihla bereiten zurzeit anstehende Jubiläen vor. Da wird auch verstärkt in die Geschichte der Kirmes geschaut und alte Fotos werden durchsucht. 

In Mihla gibt es noch heute den blauen Vorreiter in Dragoneruniform. Alte Fotos belegen jedoch, dass ursprünglich als Vorreiter junge Männer in Ulanenuniform aufritten. Das nächste Ulanenregiment lag in Langensaza. Die Langensalzaer Reiter waren in Mihla gut bekannt, weil sie mehrfach im Ort Übungen abhielten, bei denen es um die Durchquerung der Werra ging. 

Aber auch in der Lauterbacher Kirmes muss es früher Vorreiter gegeben haben. Und auch dort tauchen in den wenigen Fotos sowohl Dragoner- als auch Ulanenuniformen auf. 

Schon vor einigen Jahren wurden die Leser um Mithilfe gebeten. Vielleicht gibt es nun weitere Fotos oder gar Erinnerungen? 


Lauterbacher Kirmes des Jahres 1920, die zweite Kirmes nach dem 1. Weltkrieg. Mit dabei zwei Husaren und ein Vorreiter in Dragoneruniform. 


Diese Aufnahme der Vertreter der Gemeinde Lauterbach bei einem Trachtenfest des Gothaer Herzogs entstand kurz nach der Jahrhundertwende im Jahre 1908. Auch damals schon ein Vorreiter, aber in Ulanenuniform. 

Wie bereits auch bei anderen Aufnahmen beobachtet, auf dem Foto ist neben zwei Husaren, die heute noch aufreiten, dem Fahnenträger und der Kapelle auch ein Vorreiter zu erkennen. Sichtbar wird die dazugehörige blaue Dragoneruniform mit der Pickelhaube. 

Auf einem noch älteren Foto aus der Zeit des Kaiserreiches ist, gemeinsam mit dem damaligen Bürgermeister König, verschiedenen Honoratioren und Trachtenfrauen auch Mitglieder der Kirmesgesellschaft vor dem 1. Weltkrieg zu sehen. Auch hier gibt es zwei Husaren und einen Vorreiter, aber dieses Mal in Ulanenuniform, wie man an der Helmform erkennen kann. 

Wann nun verschwand in Lauterbach der Vorreiter? Wie ist es zu erklären, dass es diese Tradition offenbar nur in den beiden Dörfern des Kirchspiels Mihla gab? 

Sachkundige Antworten wären zur weiteren Aufarbeitung der Kirmestraditionen der Region wichtig. 

Lämmerhirt