Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

„Propelarschfest“ in Mihla! 

1987 feierten die Anwohner des bekannten Mihlaer Propels erstmals ein Straßenfest. Wo? Natürlich auf ihren Propel, Mihlas weithin bekannten Wahrzeichen, dem uralten Gerichtsplatz am Rande des Ortes. Unter den alten Linden lässt sich gut feiern, so auch in diesem Jahr. 


Unter den alten Propellinden kann man bei jedem Wetter gut feiern, schon gar, wenn es ein Festzelt gibt. Regen war aber in diesem Jahr nicht in Sicht. Gemütlichkeit ist bei einem Gespräch am Rost angesagt. 


Gemeinsamer Frühschoppen am Sonntagmorgen. 

In diesem Jahr wurde ohne Kaffee und Kuchen gefeiert. Probleme wegen der Fußball-WM und des Ausscheidens der deutschen Mannschaft gab es nicht zu bewältigen. 

Der Zuspruch der Anwohner war auch in diesem Jahr gut. Am Sonntagmorgen dann gemeinsamer Frühschoppen im geselligen Kreis. Essen und Trinken war ausreichend vorhanden. 

Unterstützung gab es von der Gemeinde. Mihlas Bürgermeister Rainer Lämmerhirt hatte wie immer einen finanziellen Beitrag lockergemacht, damit dieses Traditionsfest noch recht lange gefeiert werden kann. In diesem Jahr konnte er die "Propelärsche" wegen privater Termine allerdings nicht selbst besuchen. Das übernahm der 1. Beigeordnete Andreas Böhme, der als Bewohner der Talstraße durchaus auch ein Original-Propelarsch sein kann und nach seiner langen Lebenszeit in Mihla wohl auch in diese elitäre Gemeinschaft aufgenommen ist. 

- Ortschronist -