Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Erster Werratal-Marathon soll die Region verbinden und noch bekannter machen 

Seit beinahe einem halben Jahr wurde bisher diskutiert; in den beteiligten Kommunen Treffurt, Ifta, Creuzburg und Mihla, in den dortigen Sportvereinen und Laufgruppen und nach nunmehr drei Arbeitssitzungen ist es so richtig spruchreif geworden: 

Am Sonntag, dem 7. April 2019 soll im Werratal ein neuer Laufwettbewerb ins Leben gerufen werden; der "Werratal - Marathon". 

Der Anstoß hierzu kam von den Treffurtern. Bürgermeister Michael Reinz, selbst aktiver Läufer, hatte festgestellt, dass die Wegestrecke von Treffurt über Ifta, Creuzburg, Mihla und weiter über Frankenroda und Falken nach Treffurt genau der Laufstrecke der Marathons, 42,2 Kilometer, entspricht. Warum dies nicht nutzen, um mit einem Marathon-Lauf die Gegend des mittleren Werratals mehr in die Betrachtung der Laufbewegung zu rücken? 

Mit dem Werratalradweg, dem Herkulesradweg und dem neu angelegten Radweg von Treffurt nach Ifta gibt es solide Wegegrundlagen. 


Die Mitglieder der Vorbereitungsgruppe vor der Titelseite des geplanten Internetauftritts im Mihlaer Rathaus. 


Fand allgemeine Zustimmung: Das Logo für den Werratal-Marathon. 

Schon in der ersten Arbeitssitzung waren sich die Beteiligten rasch einig; das ist es, dieser Marathon wird angeboten und durchgeführt. Sofort gab es auf den Treffurter Vorschlag Unterstützung durch die beteiligten Bürgermeister und die Sportvereinsvorsitzenden. 

Nun trafen sich die Organisatoren zum dritten Mal in Mihla. Viele Einzelheiten sind inzwischen klar und werden bald durch einen Internetauftritt unter www.werratal-marathon.de bekannt gemacht: 

Start soll am 7. April in Treffurt in der Uferstraße sein. Angeboten werden neben dem Marathonlauf, der um 10.00 Uhr gestartet wird, auch ein Halbmarathon (Start um 11.00 Uhr) sowie ein Staffellauf (Start mit dem Marathon) mit jeweils vier Teilnehmern. 

Inzwischen sind auch die einzelnen Versorgungsstationen bekannt. Erste Verhandlungen mit Sponsoren werden geführt und auch ein Logo für den Laufwettbewerb ist entworfen. Über Urkunden, Pokale und Medaillen wurde diskutiert, ebenso war zu erfahren, dass prominente Sportler aus der Region das Vorhaben unterstützen und sogar selbst teilnehmen wollen. So Alexander Rödiger aus Scherbda, Weltmeister und Medaillengewinner olympischer Spiele, der mit seiner jetzigen Mannschaft am Staffellauf an den Start gehen will. 

Bis alle noch offenen Fragen geklärt sein werden vergehen sicher für die Organisatoren noch einige arbeitsreiche Tage, aber das Ziel der Werragemeinden und der Sportvereine, alle möglichen Risiken für den Start einer solch neuen Veranstaltung zu schultern, ist sehr hoch. Immerhin verfügt die Laufstrecke über ein interessantes Profil sowie eine sehenswerte Natur und man geht davon aus, dass nach einem gelungenen Start weitere Läufe dieser Art folgen werden. Für das Jahr 2020 ist bereits der Start in Mihla festgelegt, ein Jahr später könnte Creuzburg folgen und dann würde der Werratal-Marathon zu einer festen Größe im Laufkalender in Thüringen gehören. 

Anmeldungen können nach der Freischaltung der Internetseite über ein dortiges Kontaktformular erfolgen und sind, so ist es geplant, bis zum 30.März 2019 online möglich, können dann aber auch vor Ort am Lauftag noch erfolgen. 

Bereits im Januar wird man sich wieder treffen und noch mehr ins Detail der Vorbereitung gehen. Weitere Informationen folgen also. Aber schon jetzt festhalten: Sonntag, 7. April, erster Werratal-Marathon von Treffurt über Ifta, Creuzburg und Mihla und zurück nach Treffurt! 

- i.a. der Vorbereitungsgruppe -