Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Interessanter Vortrag im Bibliotheksverein

Auch in diesem Herbst hielt Frau Apothekerin Kromke im Förderverein der Mihlaer Bibliothek einen Vortrag zu aktuellen Gesundheitsthemen. In diesem Jahr stand das Thema ?Kopfschmerz? auf der Tagesordnung.

Im liebevoll eingerichteten Sitzungszimmer der Gemeinde begrüßte Frau Böttcher die Referentin Frau Kromke.

Gespannte Aufmerksamkeit beim Vortrag über Ursachen, Erscheinungsformen und Hilfen zum Thema Kopfschmerzen.

Vereinsvorsitzende Frau Böttcher konnte gut 20 Zuhörer begrüßen.

Im Mittelpunkt des sehr interessanten Vortrages standen die Erörterung von einzelnen Arten des Kopfschmerz, von dem bisher etwa 250 bekannt sind! Neben dem häufigen Spannungskopfschmerz wurde auch über Migräne, Verspannungskopfschmerz und Clusterkopfschmerzen berichtet. Wichtige Hinweise zu den Ursachen, zu möglichen Verhaltensweisen, um Kopfschmerzen zu minimieren und, natürlich, zu Möglichkeiten, diese lästigen und meist zur falschen Zeit auftretenden Schmerzen wirksam zu bekämpfen, wurden durch Frau Kromke ausführlich erläutert. In der Diskussion konnten weitere Kenntnisse vertieft werden und nach gut 2 Stunden schloss Frau Böttcher mit einem kleinen Dankeschön den Vortragsabend.

Eines wurde auch klar: Auch im nächsten Herbst soll es wieder einen solchen Vortrag geben, das Interesse dafür ist groß und die Teilnehmer konnten gleich für sie wichtige Themen schriftlich mitteilen.

Vielen Dank an Frau Kromke.

Jahreshauptversammlung

Am 12. November trafen sich Mitglieder des Fördervereins der Mihlaer Bibliothek zur Jahreshauptversammlung.

Im Bericht des Vorstandes ging Vorsitzende Frau Böttcher auf die Aktivitäten des zu Ende gehenden Jahres ein. Neben der Teilnahe an beinahe allen öffentlichen Veranstaltungen in der Gemeinde, so zum Beispiel am Neujahrsempfang oder an der Orgelweihe, gestaltete der Verein im April zum Welttag des Buches an einem Sonntagnachmittag einen gut besuchten Flohmarkt vor der Bibliothek, die gleichzeitig geöffnet war. Auch das Angebot von Kaffee und Kuchen wurde angenommen.. Im Juni und Juli führte die Mitarbeiterin Grit Scheler Buchlesungen für die Schüler der Haineck- Schule durch. Gleichzeitig wurden wiederum kostenlose Leseausweise für die Erstklässler, auch für die Grundschule Berka, übergeben. Eine weitere Buchlesung mit Kindern der Kita Berka fand im August statt.

Der große Höhepunkt der Vereinsarbeit war die diesjährige Herbstlese, die wegen der Bauarbeiten nicht wie sonst auf dem Rathaushof stattfand, sondern im Bürgerhaus Goldene Aue. Die Veranstaltung wurde hervorragend angenommen und war ein toller Erfolg, der auch viele Spendengelder für die Neuanschaffung von Medien erbrachte. Für den Einsatz der Vereinsmitglieder und der ehrenamtlichen Helfer fand Frau Böttcher viel Lob und Dank.

Auch die finanzielle Situation des Vereins hat sich stabil entwickelt, wie Kassenwartin Anke Böhnhardt aufzeigte. Für den Vorstand und die Kassenführung gab es dann einstimmige Entlastung.

Für das nächste Jahr plant der Verein neben den gewohnten Veranstaltungen am 29. Mai eine Nachmittagsveranstaltung mit den Schulen und Kindergärten im Bibliotheksgelände als ?Bücherfrühling?, ähnlich dem bisherigen Sonntag zur Herbstlese. Die eigentliche Herbstlese soll dann im September wiederum mit Buchlesung und Kultur in der Goldenen Aue durchgeführt werden.

Nach Abschluss der Rathaussanierung, so Vorstandsmitglied und Bürgermeister Rainer Lämmerhirt, wird das jetzige Sitzungszimmer und das Bürgermeisterbüro kostenlos für die Bibliothek zur Verfügung gestellt. Er bat darum, die bereits begonnenen Überlegungen hinsichtlich der Nutzung und Ausstattung der Räume fortzusetzen.

- Ortschronist -

Mihla, 14.11.2010 -