Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Geht es schon wieder los?

Kaum lockten Ende Februar die ersten Sonnenstrahlen, zugegeben, in diesem Jahr sehr früh, da waren sie wieder da, die Probleme, die uns auch im letzten Jahr beschäftigt haben: 

Im „Honiggraben“ wird beinahe an jedem Wochenende in einem Wohnhaus von Jugendlichen aus Mihla und der Region Party gefeiert. So intensiv und mit so jungen Teilnehmern, dass gleich mehrere Gesetzesverstöße vorliegen. Alkohol, Feuer, Lärm, Beschwerden und Anzeigen gingen ein und wurden gestellt, die Polizei ermittelt. 

Wilde Fahrradfahrer sind wieder unterwegs. Erneut ist der Spielplatz auf dem Mühlwehr das Ziel. Hier sind inzwischen alle Verschönerungen, die der Bauhof im letzten Jahr angefügt hat, durch die Umwandlung der Anlage in eine Pumptruckstrecke wieder zerstört. Rasen wächst dort nicht mehr und kleine Kinder sind nicht sicher! Jungs, da steht ein Hinweisschild, Fahrradfahren auf dem Spielplatz ist verboten! Könnt ihr nicht warten, bis eure Anlage fertig ist? 

Und nun auch noch, dass sich etliche Jugendliche wieder auf dem Gelände des Sportplatzes am Abend und zu nächtlicher Stunde einnisten. Wie es dort aussieht, danach, davon können Mike Brückmann oder Eckhard Krause ein Lied singen. Das sei Vandalismus, so die Verantwortlichen des Sportvereins. Das hatten wir doch auch schon mal…? 

Nun soll es wieder kälter und regnerisch werden. Eine kurze Verschnaufpause? Wie dann weiter? 

Der Jugendclub scheint nicht mehr die richtige Alternative zu sein, da dort nur noch betreut geöffnet wird. Das zumindest hatte die Gemeinde mit zusätzlichem Geld für die Betreuung erreicht. 

- Ortschronist -