Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Herbstarbeiten 

Der Niederschlag Anfang Oktober und die nachfolgende „warme“ Woche des „Goldenen Herbstes“ führte dazu, dass sich Bäume und Grünflächen nach der langen Trockenheit wieder rasch erholten. Zur Kirmes war das Laub der Linden auf dem Propel noch an den Bäumen, in früheren Jahren sah dies schon manchmal ganz anders aus. Der Bauhof startete in die Herbstsaison und musste nochmals mit Rasentraktor und Mäher an den Grünflächen ran, ehe dann der Kampf gegen das Laub anstand. 

Parallel dazu begannen die Bauhofmitarbeiter mit dem Reinigen der Wassereinläufe im Ortsgebiet und im Ortsteil Buchenau. Dazu wird ein Zusatzgerät ausgeliehen, denn das Ziehen der Einsätze ist eine körperlich schwere Arbeit. 

Im Schwimmbad wurde die Winterfestmachung fortgesetzt. Die Abnahme der Anlage durch den Bürgermeister erfolgt dann Ende Oktober, ehe im Gelände auf dem Sand Ruhe einkehrt. 

Für den Bauhof steht Ende Oktober die zweite Mahd und Säuberung des „Grünen Bands“ durch Mihla, des Lauterlaufes an. Auch dies ist wegen der vielen Unebenheiten im Lauterbett eine schwierige Arbeit. 

Dann beginnen bereits die letzten Arbeiten im Freien, der Friedhof wird für den Ewigkeitssonntag vorbereitet und die Technik auf den Winterdienst vorbereitet. Anfang November wird das neue Bauhoffahrzeug eintreffen, dessen Kauf der Gemeinderat beschlossen hatte. Es wird dringend erwartet, denn der altgediente Multicar kann sich jeden Tag „abmelden“. 

Letzte Bauarbeiten an Mauern und Gehwegen stehen noch an, ehe dann mit dem Weihnachtsmonat bereits die Vorbereitung des Weihnachtsmarktes am 1. Advent wichtig wird. Ach, und nicht vergessen, am 11.11., einem Montag, wird wohl das Rathaus durch die Mihlaer Narren gestürmt, da sind die Mitarbeiter des Bauhofes als „Verteidiger“ sehr gefragt. 

Alle hoffen auf einen milden Winter, wobei allerdings so manche Wetterprognosen anderes ankündigen. 

- Ortschronist -