Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Freibadsaison erreicht hitzebedingten Höhepunkt 

             

Anfang August stellte sich ein stabiles Sommerhoch mit rekordverdächtigen Temperaturen ein. An manchen Tagen wurden über 35 Grad Celsius erreicht. 

Nach einem sehr verhaltenen Beginn der Freibadsaison in dieser Saison strömten nun die Badegäste. Aber schon bald stießen die Besucherzahlen an die pandemiebedingt zugelassenen Grenzen. 

Maximal 150 Badegäste im Schwimmbecken und eine begrenzte Anzahl von Besuchern insgesamt! Das wurde für unser Schwimmbadpersonal schon rasch zur Herausforderung! 

Immer wieder erklären, belehren und zählen. Da bewährten sich die beiden zusätzlichen Mitarbeiter, die vom Förderverein übernommen wurden. Schon jetzt den Mitarbeitern einen herzlichen Dank! 

Bewährt hat sich auch die auf der Internetseite geschaltete „Ampel“. Viele Besucher informierten sich vor dem Badbesuch, wie die Situation ist. Bei „Rot“ geht gar nichts mehr, dann ist mit Wartezeiten am Einlass zu rechnen, „Gelb“ signalisiert, es sind nur noch wenige Plätze frei. Gerade für Gäste, die von weither kommen, lohnt sich dieser Blick. 

Das sahen auch die Mitarbeiter des MDR so, die am 9. August, einem Sonntag, die Situation in Thüringer Bädern unter den Hygienevorschriften untersuchten, so auch in Mihla, und darüber am Abend im „Thüringen Journal“ berichteten. 

Insgesamt kann nach Stand der Halbzeit ein Dank an alle Badegäste ausgesprochen werden. Die meisten Gäste verhalten sich gegenüber den Anweisungen des Schwimmbadpersonals sehr diszipliniert, vielen Dank für das Verständnis! 

Rainer Lämmerhirt
- Bürgermeister -