Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Hauptausschuss beriet zu Schwerpunkten der Dorferneuerung 

Der Haupt- und Finanzausschuss des Amtes Creuzburg beriet Anfang Dezember auf seiner Sitzung in der „Goldenen Aue“ im OT Mihla zu Schwerpunkten der Dorferneuerung in Scherbda für das erste Programmjahr 2021. 

Im Herbst war Scherbda auf Antrag der Stadt Creuzburg in das Landesprogramm zur Dorferneuerung aufgenommen worden. Neben der Architektin Frau Klinke und dem damaligen Stadtrat Creuzburg war hierfür vor allem auch eine Arbeitsgruppe von Scherbdaern verantwortlich, die in intensiver Arbeit Schwerpunkte für mögliche Projekte erarbeitet hatten. Das Programm ist bei einer Landesförderung von 65 Prozent auf fünf Jahre ausgelegt. 

Nun steht im Stadtrat des Amtes Creuzburg zur letzten Sitzung dieses Jahres ein wichtiger Beschluss an: Der Stadtrat muss die ersten Maßnahmen festlegen, mit denen das Programm der Dorferneuerung 2021 begonnen werden soll. Anmeldeschluss ist bereits der 15. Januar. 

Deshalb hatte Bürgermeister Rainer Lämmerhirt die Scherbdaer Arbeitsgruppe zur Sitzung eingeladen, ebenso Frau Klinke, die inzwischen nach erfolgter Ausschreibung den Auftrag für die Betreuung des Programmes erhalten hat. 


Die Planung für den Umbau und die Erweiterung der früheren Schule zum Bürgerhaus sollen 2021 beginnen. 

   
Beginnen soll 2021 auch die Umsetzung eines neuen Friedhofkonzeptes. Auch die Neugestaltung des Angers steht in den Folgejahren auf dem Programm. 

In einer sehr sachlichen und zielorientierten Diskussion wurden die Vorschläge, die der Bürgermeister gemacht hatte, beurteilt und auch verändert. 

Hauptansatz war dabei, Maßnahmen, die einer umfangreichen Vorbereitung bedürfen, hinsichtlich der Planung festzuschreiben, aber auch Maßnahmen auszuwählen, die für die Bewohner Scherbdas sichtbar und fühlbar sind. 

So wurde festgelegt, im Jahr 2021 die Planung für den Ausbau und die Erweiterung des Multigebäudes der früheren Schule zu einem Bürgerhaus zu vergeben, die Neugestaltung des Friedhofes zu beginnen und das Dach des Feuerwehrgerätehauses zu erneuern. Angemeldet werden können auch Privatmaßnahmen, hierzu wird es noch entsprechende Hinweise geben.

In den nachfolgenden Jahren sind u. a. die Neugestaltung des Angers und der grundhaft Ausbau der Schlossstraße und der Zittelstraße sowie die Erstellung und Umsetzung eines Brunnenkonzeptes vorgesehen. 

Insgesamt 150.000 € stehen im Haushaltsentwurf für 2021 bereit. Dieser Entwurf wurde zur Sitzung des Ausschusses ebenfalls abschließend diskutiert, ehe er am 10. Dezember beschlossen werden soll. 

- Amt Creuzburg -