Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Abschlusswanderung des Mihlaer Heimatvereins 

Für den Reformationstag hatte der Vorstand zur diesjährigen Abschlusswanderung aufgerufen. Insgesamt waren nur wenige Wanderungen wegen der Pandemie möglich. Zur letzten Wanderung an einem herrlich sonnigen und warmen Herbsttag kamen dann beinahe 50 Wanderer zusammen. Traditionell übernimmt bei dieser Wanderung die Jagdgenossenschaft Mihla die Mittagsversorgung. 


Sammeln der Wandergruppe an der Alten Post in Mihla. 


Unterwegs auf dem Werraradweg. 

Vereinsvorsitzender Rainer Lämmerhirt begrüßte die Teilnehmer, darunter eine Wandergruppe aus Ütteroda, an der Alten Post. Entlang des Werraradweges ging es dann bis zum Ebenshäuser Steg. Weitere Wanderer stießen zur Gruppe. 

Das Ziel war dann die neue Frankenrodaer Werrabrücke. Bis dahin gab es an mehreren Stationen Hinweise und Infos zur frühen Siedlung Werthausen, zur Ölmühle und dem Sand insgesamt, die Rainer Lämmerhirt den Zuhörern anbot, ehe dann der Rückweg bis zum Mihlaer Freibad angetreten wurde. 


Insgesamt 50 Wanderfreunde nahmen teil, hier die Hauptgruppe am Ebenshäuser Steg. 

Dort stand bereits die Mittagsversorgung durch das „Graue Schloss“ bereit. Bei Erbsensuppe und Bockwurst, Bier oder Kaffee gab es noch viel zu besprechen, denn die letzte Wanderung lag schon weit zurück. 

Gegen 13.00 Uhr wurde dann die Wanderung offiziell beendet. 

- Vorstand Heimatverein Mihla -