Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Ehrung 

Im Januar dieses Jahres schied Obersattelmeister Johannes Schade aus Mihla aus dem aktiven Dienst des Landgestüts Moritzburg in Sachsen aus. 42 Jahre hatte er die Moritzburger Deckstation in Mihla geleitet und bei dieser Tätigkeit großen Einfluss auf die Entwicklung des Pferdesports in Mihla genommen, Ohne ihn wären Reit- und Fahrverein Mihla sowie die vielbeachteten Reitturniere gar nicht denkbar gewesen. 

Aber auch im Gestüt Moritzburg hat Johannes Schade, der natürlich weiterhin dem Pferdesport in seinem Heimatort eng verbunden bleibt, tiefe Spuren hinterlassen. Viele Male saß er auf dem Kutschbock der gelben Postkutsche, und lenkte so als abschließenden Höhepunkt einen Sechzehnerzug Schwere Warmblüter bei der Moritzburger Hengstparade. Unvergessliche Eindrücke, für die, die das erleben konnten! 

Im diesjährigen Programmheft der Moritzburger Hengstparade findet sich der nachfolgende Artikel über Johannes Schade und seine Tätigkeit für den Pferdesport. Vielen Dank!!! 

- Ortschronist -