Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Ortsteilrat tagte 

Zur Sitzung des Ortsteilrates Ebenshausen trafen sich die Mitlieder des Rates mit Ortsteilbürgermeister Fred Leise im Gemeindeamt. Mit dabei waren Vertreter des Ebenshäuser Kirmesvereins, Frau Reichardt, die neue Leiterin der Bauabteilung der VG Hainich-Werratal, Stadtrat Sebastian Bethge und Bürgermeister Rainer Lämmerhirt. 

Erstmals seit der Bildung des Amtes Creuzburg wurde in dieser Sitzung offiziell über die im Ortsteil Ebenshausen anstehenden Aufgaben diskutiert. Deren gibt es gar viele, wie sich schnell zeigte. 

Der Kirmesverein hat Geld gesammelt, welches für ein neues Spielhaus im Werrapark verwendet werden soll. Aber auch die Sanierung der Angerschänke ist eine dringende Aufgabe. Die Angerschänke, im Eigentum der Stadt, ist die einzige Möglichkeit im Ortsteil Ebenshausen, um Familienfeiern oder Versammlungen durchführen zu können. 

Dies war gleich ein erster Schwerpunkt der Beratung. Wie kann es mit dem im Gemeindeeigentum befindlichen Gebäude weitergehen? Das Dach müsste saniert werden. Hier wird die Bauabteilungsleiterin Angebote von Fachfirmen einholen. 

Wie dann auch einige Tage später zu erfahren war, möchte sich der Landtagsabgeordnete Montag der FDP hinsichtlich der Beschaffung von Fördermitteln einschalten. 

Weitere Schwerpunkte des Abends waren die Neugestaltung des Werraparkes und die Sanierung des Steges. Auch die Reparatur von Gehwegen wurde diskutiert. Hier soll der Ortsteilrat eine Prioritätenliste anfertigen. 


Für die Erneuerung des Handlaufes werden zurzeit Angebote eingeholt. Die Brückenprüfung durch eine Fachfirma soll dann feststellen, welche baulichen Mängel am Steg beseitigt werden müssen. 

Letztere Aufgabe machte Bürgermeister Lämmerhirt von der noch für dieses Jahr geplanten Brückenprüfung abhängig. Dringend notwendige Arbeiten wie die Erneuerung des Handlaufes sollen jedoch noch nach Möglichkeit im Herbst umgesetzt werden. 

Einige Tage später wurden die im Ortsteilrat diskutierten Aufgaben dann in einer Begehung mit dem Bauhof durch den Bürgermeister präzisiert. Gemeindearbeiter Herr Raasch wird dabei Unterstützung durch die Mihlaer Station des Bauhofes erhalten. 

Die diskutierten Arbeiten wurden durch die Fertigstellung des Friedhofweges abgerundet. 

Rainer Lämmerhirt
- Bürgermeister -