Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Forschungen an der Familienchronik

Herr Rolf Schreiber ist vielen Mihlaern gut bekannt. Der Enkel des letzten Grundmüllers, die Grundmühle lag an der Straße zwischen Mihla und Nazza und wurde durch ein Oberwasser des Lämpertsbaches angetrieben, besitzt die uralte Familienchronik. Diese wurde durch Angehörige der Familie jährlich geführt und immer weitergegeben. Die ältesten Aufzeichnungen gehen auf die Jahre zu Anfang des 18. Jahrhunderts zurück.

In der linken Hand die alte Familienchronik, rechts wird im Computer geschrieben. Rolf Schreiber arbeitet an der Chronik seiner Familie, die sich in der Grundmühle bei Mihla bis zum Jahre 1608 zurück verfolgen lässt.

 

Rolf Schreiber hat sich nun daran gemacht, die mitunter sehr ausgeschriebenen Handschriften Seite für Seite zu entziffern und zu bearbeiten. Jede einzelne Seite wird im Computer gespeichert und übersetzt. Eine mühevolle Arbeit, die für ihn aber äußerst interessant ist. Immer wieder offenbaren sich schlimme Famlienschicksale, oft gibt es über Tod und Krieg zu lesen. Viele Kinder erhielten in der Grundmühle ihre Nottaufe und verstarben schon kurz nach der Geburt, ein Schicksal, dass vor 200 Jahren viele Familien traf.

Aber auch über Hochzeiten wird berichtet und mitunter bemerkt der Schreiber stolz, dass eine neue Scheune an der Grundmühle gebaut wurde.

Rolf Schreiber will die Chronik nach Abschluss seiner mühevollen Arbeit abspeichern und auch der Gemeinde für die Ortschronik zur Verfügung stellen.

- Ortschronist -

  ?